Die Charaktere aus Requiem



Vueras "Der Tod":
Dieser seltsame Fremde nennt sich selbst „Der Tod“, weil dies seine Tätigkeit nach eigener Aussage am Besten beschreibt. Er hat ein Auge auf das Gleichgewicht zwischen der Welt der Lebenden und der Geisterwelt. Gleichzeitig spielt der bei der Geistertorübertragung von einer Seele auf die nächste eine entscheidende Rolle. 
 
Erster Auftritt: Band 1, Kapitel 2








Saire:
Die junge Dienerin aus einem Palast der Wüstenstadt Aalijadsch ist die Protagonistin des ersten Bandes. Sie starb bei einem Angriff auf den Turm ihrer Herrin durch die Klinge ihres Vaters und übernahm von Leila die Rolle als Seradetor. Saire ist von sanftem Gemüt und nicht die Hellste. Lediglich in Sachen Kräuterkunde und Teezubereitung macht ihr niemand etwas vor.


Erster Auftritt: Band 1, Kapitel 1








Xeres:
Schutzgeist des Serade-Tors.  Xeres ist ein Frauenheld, liebt seine Arbeit und wird erst abtreten, wenn er "die letzte Blume im großen Garten erblickt hat".

Erster Auftritt: Band 1, Kapitel 3











Rosette von Mondgestin
Sie ist die letzte Überlebende und Alleinerbin eines der zwölf Hochadelshäuser dieser Welt. Sie starb im Alter von viereinhalb Zulem (~9 Jahren) und wurde zum Fiedor-Tor, dem mächtigsten der Geistertore. Die kleine Dame soll Saire helfen, sich an ihre neue Rolle zu gewöhnen.

Erster Auftritt: Band 1, Kapitel 3









Lalith:
Schutzgeist des Fiedor-Tors. Seine normale Form darf er selten einnehmen, da er zu viel Unfug anstellt. Rosette erlaubt ihm deshalb ausschließlich in der *Sparversion* als kleines Äffchen rumzulaufen. Er ist ein aufgeweckter, fröhlicher Kerl mit der Konzentrationsfähigkeit eines Kieselsteins.

Erster Auftritt: Band 1, Kapitel 3











Die Geister:
Dies sind die reinen Seelen, ohne jegliche Erinnerung an ihr vorheriges Leben. Die meisten Verstorbenen streifen alle Erinnerungen bei dem Übertritt in die Zwischenwelt ab, da es sie nur belasten würde. In dieser Form besitzen sie das Gemüt eines zweijährigen Kindes.

Erster Auftritt: Band 1 Kapitel 1


Die Elementargeister
Bevor eine Seele in einem Körper geboren werden kann, muss sie über viele Entwicklungsstufen reifen. Die Elementargeister sind die erste Stufe. Ihr Gemüt entspricht einem sechsjährigen Kind.
Auf dieser Stufe können sie kleine Manipulationen an ihrem Element durchführen. Geistertore ziehen diese Kerlchen magisch an, darum musste Xeres einige Sicherheitsvorkehrungen treffen. In seinem Haus können sie keinen Schaden anrichten.

Erster Auftritt: Band 1 Kapitel 3


 
Leila:
Sie ist Saires Vorgängerin.

Erster Auftritt: Band 1 Kapitel 1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen