Mittwoch, 6. September 2017

Wir sind auf den Tübinger Myra-Tagen

Grüße,

wir sind dieses Wochenende auf den Tübinger Myra-Tagen, auch bekannt als Tübinger Tolkien-Tage. Das besondere an dieser Con ist, dass sie nur alle 5 Jahre stattfindet und wir fühlen uns sehr geehrt, dabei sein zu können. Wir haben es sogar auf das Plakat geschafft:



Unser Stand ist im Salzstadel und dort dürfen wir jeder einen Workshop geben. Den Anfang macht Nathalie am Freitag von 18-19 Uhr mit einem kleinen Exkurs in die Textüberarbeitung. Wenn ihr euch ein paar Tipps und Tricks holen wollt, wie ihr eure Geschichten überarbeiten könnt, schaut einfach vorbei.

Carinas Workshop am Samstag 11 Uhr, ebenfall im Salzstadel, dreht sich um die Kombination von Aquarell mit anderen Colorationsmethoden. Die Materialien werden gestellt und ihr könnt euch nach einem kurzen Theorieteil entweder an eigenen Bildern, oder vorgefertigten Outlines probieren.

Wenn ihr in der Nähe seid, schaut doch mal vorbei. Wir würden uns riesig freuen!
Alle Infos über die Tolkien-Tage findet ihr auf ihrer Homepage oder auf Facebook. Schaut auf jeden Fall mal vorbei!

Euch allen ein schönes Wochenende!
Carina und Nathalie

Montag, 4. September 2017

ComicCon Germany 2017 in Stuttgart

Grüße!

Der Juli war ein conreicher Monat für uns, beginnend mit der ComicCon Germany in Stuttgart. Diese fand zum zweiten Mal statt und in diesem Jahr sind wir bereits am Freitag angereist, damit wir vorab aufbauen können. Wir waren begeistert, dass die brauen Wände inzwischen durch die stabile weiße Variante ersetzt worden waren. Ein großes Lob an dieser Seite an die ConOrga, die sich nicht nur wieder super um uns gekümmert, sondern auch das Feedback vieler Zeichner vom letzten Jahr aufgearbeitet hat.
Am Samstag ging es dann endlich los und wie schon im letzten Jahr hieß es: eine Stunde früher aufstehen. Auf der ComicCon gibt es die „Early-Birds“ die bereits früher in die Halle dürfen und natürlich sollen auch die schon was geboten kriegen.
Unser Standplatz war gut. Wir waren am hinteren Hallenende angesiedelt, einer der wenigen Bereiche, in denen die Leute sich nicht dicht gedrängt durch die Gänge schoben. Auf diese Weise hatten sie die Möglichkeit auch mal stehen zu bleiben und sich alles in aller Ruhe anzuschauen. Und wenn es doch mal zu einer Down-Time kam, konnten wir uns mit unseren wieder einmal tollen Standnachbarn etwas unterhalten. Zu unserer Rechten hatten wir Bastian Melnyk, den Zeichner eines Comics über einen außergewöhnlichen Adeligen: Fürst Frederick fon Flatter mit seinen fetzigen Fergnüglichkeiten. Als Freunde der Wortwitze waren wir von seiner Arbeit begeistert. Eine kleine Kostprobe gefälligst? Dieses LineArt bekamen wir von ihm, als wir uns was mit Geistern wünschten:


Zu unserer Linken waren die Künstler und Illustratoren AndiPapelitzky und Frankie Lee zu finden. Beide haben sehr beeindruckende, markante Stile und waren ebenfalls supernett.
Ebenfalls wiedergesehen haben wir die Jungs von Hemispheres auch wenn wir diesmal leider sehr weit von ihnen weg standen. Wir hätten sie gerne wieder als Standnachbarn gehabt.
Auch unsere liebste DonKringel war leider ein wenig von uns entfernt, aber wir haben es immer mal wieder geschafft, bei ihr vorbeizuschauen.
Während der Samstag noch relativ entspannt lief, probierten wir am Sonntag eine neue Taktik aus, um ein wenig Aufmerksamkeit zu erzeugen. Viele von euch kennen ja schon Nathalie mit einem Geist auf dem Kopf. Am Sonntag hat sie dann im wahrsten Sinne des Wortes noch einen draufgesetzt: Doppelte Geister bedeuten auch doppelten Spaß.
Carina beobachtete das Schauspiel eine kurze Zeit und beschloss die Herausforderung anzunehmen: Obwohl sie Geister-Balancier-Neuling war meisterte sie den doppelte Seelenturm mit Bravour.
 

Der Anblick nahm vielen Besuchern die Scheu und immer wieder musste wir beweisen, dass wir die Plüschis wirklich nur balancierten und keinerlei Klett oder sonstige Befestigungen zur Hilfe genommen hatten. Und es ist nicht nur möglich, damit zu stehen, nein auch Laufen war nach ein paar Stunden Übung kein Problem mehr. Vielleicht machen wir demnächst auf einer Con mal eine Challenge, inklusive Preisen. Hättet ihr da Lust drauf?
Alles in allem war diese Con wirklich super. Sie lief deutlich besser, als im Vorjahr und wir haben wieder viele nette Leute kennen gelernt. Die Orga schaute regelmäßig vorbei und fragte, ob alles in Ordnung sei, was wirklich nicht oft vorkommt. Wir hoffen, wir sind im nächsten Jahr wieder mit dabei.

Da wir jetzt wieder eine ganze Zeit lang geschwiegen haben, wird es schon morgen den nächsten Post geben. :)
Liebe Grüße
Carina und Nathalie