Samstag, 6. Mai 2017

LBM 2017 - The LuKe in Red


Grüße,

mit etwas Verspätung gibt's tatsächlich mal wieder einen Conbericht von uns.

Dieses Jahr hatten wir uns zur LBM das erste Mal an einen großen Messestand herangewagt: Eine gemütliche Box mit Strom, Licht, Stauraum und Regalen, sprich alles, was das Ausstellerherz begehrt. Unser Auto war voll bis zur Oberkante und wir waren echt froh, dass wir den Comic "Requiem Aeternam" an die Messe hatten schicken lassen, denn der hätte nicht mehr reingepasst. Gut, eigentlich sollte er schon am Mittwoch zu einer Freundin geliefert werden, aber als sich die Lieferung dann um einen Tag verspätete, waren wir froh, die Lieferadresse noch auf die Messe ändern zu können.

Damit wir genug Zeit zum Aufbauen hatten, sind wir schon am Mittwoch losgefahren, was sich als wahrlich gute Idee herausstellte. Unser Stand war bei der Verkabelung übersehen worden, sodass Licht und Strom fehlten. Aber die freundlichen Handwerker haben das blitzschnell behoben, und sogar unsere rote Stofftapete dran gelassen. Vielen Dank nochmal an das Messeteam!

Der einzige Unsicherheitsfaktor blieb jetzt nur noch der Comic. Würde die Lieferung an die Messe und unseren Stand klappen? Wir hatten die Information, dass das Paket bis 12 Uhr geliefert werden sollte und als um 13 Uhr immer noch nichts zu sehen war, checkten wir fix die Sendungsverfolgung. Das Paket wurde geliefert ja, aber leider an die alte Adresse. Die Adressänderung zur LBM hatte nicht funktioniert. Nathalie hat sich also ins Auto gezwängt und ist noch mal zwei Stunden durch die Weltgeschichte gegurkt, um "Requiem Aeternam" abzuholen. Schließlich, um 16 Uhr war es dann soweit: Unser Stand war vollständig und wir waren bereit, voll durchzustarten.


Dank des Lichts und der leicht samtigen Decke, die wir als Stofftapete verwendeten, sah man uns übrigens von der Hälfte der Halle aus schon leuchten, was uns zu einem guten Wegpunkt für die Besucher machte. Wir waren selbst etwas überrascht, wie weit sichtbar wir waren. Ein Hoch auf unseren Wandstoff!
Hinten etwas schwer zu erkennen seht ihr unsere Leinwände. Neben den kleinen im Format 30x40 cm haben wir das neueste Bild von Saire auch auf 90 x 70 cm Leinwand drucken lassen. Leider geht das Motiv etwas in der Lichtreflexion unter und das Banner steht an der Seite, darum hier noch mal ein Foto von dem Banner für euch:
Und natürlich müssen wir auch noch einmal DEN Comic präsentieren. Ist er nicht toll geworden? <3


Einige Leute waren davon irritiert, dass er auf englisch war, aber im Großen und Ganzen hatte das nur wenige "abgeschreckt" und viele waren vor allem von der Idee des Sheakespeare-Englisch als Stilmittel begeistert.

Zur Con selber:
Der Donnerstag verlief wie auch schon die letzten Jahre sehr ruhig. Das war mit dem fehlenden Comic dann doch vorteilhaft und gab uns auch die Möglichkeit, mit unseren Kollegen von ArtMacoro zu plauschen.
Der Freitag nahm dann etwas Fahrt auf, hatte aber noch ziemlich lange einen Unsicherheitsfaktor: Gaben wir nun einen Workshop oder nicht? Irgendwie war die Information im Internet nur unzureichend und auch auf den Plakaten an den Workshopräumen standen wir einmal drauf und einmal nicht. Wie gut, dass wir der Fähigkeit des Fragens mächtig sind und so konnten wir schnell ermitteln: Ja, wir gaben am Freitag den Workops "Von der Idee zur Comicseite". Der Kurs war gut besucht und wir wollen uns hier noch einmal bei allen Teilnehmern herzlich bedanken! Es hat uns sehr viel Spaß mit euch gemacht.
Der Samstag entwickelte sich dann zur gewohnten Apokalypse, die wir wieder einmal brav hinter unserem Tisch verbrachten. Die Menschenmassen sind wirklich jedes Jahr aufs Neue beeindruckend.
Vielen Besuchern fiel ürbigens der Feuergeist in der Laterne an unserem Namensschild auf. Habt ihr ihn auf dem Foto oben auch direkt erblickt? Die Reaktionen waren wirklich interessant und gingen von "Wie cool!" bis hin zu "Oh Gott, der Arme.". Wir wollen an dieser Stelle noch einmal versichern: Für die Anwesenheit auf der Con sind keine Geister oder Elementare zu Schaden gekommen.;)
Der Sonntag war dann wieder etwas entspannter und wir konnten die LBM in Ruhe ausklingen lassen.

Carina hat insgesammt drei Aufträge bekommen. Neben den schon bekannten Figuren Saire und Vueras, durfte sie einen neuen Charakter zeichnen, der im nächsten Kapitel seinen ersten Auftritt haben wird.



Alles in allem war es wieder einmal eine großartige Messe mit vielen "ersten Malen". Neben dem großen Stand, den Leinwänden und unserem Baby in vollfarbigem Druck und ordentlicher Bindung, haben wir auch das erste Mal polizeiliche Kontrollen am Eingang erlebt. Die Jungs und Mädels waren trotz des Stresses stets freundlich und höflich und wir wollen uns an dieser Stelle auch bei ihnen für die Mühe bedanken.

Natürlich haben wir einige tolle Künstler wiedergetroffen, bzw neu kennen gelernt:
Wieder mit von der Partie waren unsere liebsten Conbuddies DonKringel und FynnFabry. Sehr bald schon wird es mehr von ihrem Solarpunkcomic "Skychaser" zu sehen geben. Wenn ihr diese Woche in Erfurt seid, besucht sie doch am ArtMacoro-Stand am "Erfurter Manga- und Comicpark".
Am ArtMacoro-Stand war auch LumCheng vertreten, mit der wir in der Zukunft eine kleine "Requiem Aeternam"-Schmuckkollektion rausbringen werden. Seid gespannt und schaut bis dahin mal auf ihrer Seite vorbei.
Sehr gefreut hat uns auch das Wiedersehen mit unseren österreichischen Vereinskollegen Lizzy, Mandy und natürlich unserer Präsidentin Simo. Ihr seid klasse und wir hatten eine tolle Zeit. Danke fürs Standhüten, dass wir uns auch noch etwas von der Messe anschauen konnten. :)
Beeindruckt hat uns die Künstlerin Sarah Borowski, die mit allen Traditionen einer Mangaconvention bricht, die es zu brechen gibt. Sie schob den Tisch an die Wand und braute sich drum herum auf, mit allem was sie finden konnte, um dann Tüten mit Wunschmotiven, Sprüchen und Motiven zu bemalen. Ihre Technik ist dabei erfrischend lebendig und sie ist sehr vielseitig. Schaut auf jeden Fall mal auf ihrer Facebookseite vorbei!
Ganz besonders wollen wir uns auch bei der wundervollen Kiamu bedanken, bei der wir übernachten durften! Es war einfach super und sie war der abendliche Ruhepunkt, den wir brauchten. Sie ist übrigens Hobbyfotografin mit dem Schwerpunkt Cosplayer. Schaut doch mal auf ihrer Facebookseite vorbei.

Soweit von uns! Nächste Woche gibt es dann ein paar Infos zu unserem modifizierten Logo. Wem von euch ist die Veränderung schon aufgefallen? :)

Liebe Grüße und noch ein tolles Wochenende!
Carina und Nathalie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen