Donnerstag, 23. Juni 2016

Ein drachiges Ende der Stille

Grüße!

Wir leben! Wieder, erneut, irgendwie...

Long story short: Life happened.
Es ist sehr viel bei uns privat geschehen, sodass die Kreativität ganz schön auf der Strecke blieb.  Die räumliche Entfernung, die in den letzten beiden Jahren zwischen uns geherrscht hat, hatte zusätzlich  Steine nach unserer Muse geworfen. Schmollend versteckte diese sich, bis im Frühling dieses Jahres die entscheidene Nachricht kam: Nathalie bekam einen Job in NRW.
Das war's jetzt mit der Trennung und plötzlich sprudeln die Quellen wieder. Ihr könnt euch also auf regelmäßigere Updates freuen. Wahrscheinlich wird es erst einmal bei einem Post pro Woche bleiben, aber wann immer es möglich ist, werden wir aufstocken. Danke an alle, die immer noch ab und an hier vorbei geschaut haben und uns die Treue gehalten haben! 

Beginnen wollen wir direkt mit einer Konzeptüberarbeitung:

Erinnert ihr euch noch an Xeres kleine Drachenform? Wir haben vor kurzem seine Gestalt an eine neu von uns entwickelte Drachenart auf Canath angepasst. Sie kommen hauptsächlich in den südlichen Meeren vor und jagen dort in Gruppen nach größeren Fischschulen. Sie besitzen lange Auswüchse an den Wangen, mit denen sie ihre Bewegungen unter Wasser steuern könnenn. Sobald sie an Land gehen, wickeln sie sich diese um den Hals, damit sie nicht beschädigt werden. Aus diesem Grund werden sie allgemein als "Schaldrachen" bezeichnet.
Bereits in den ersten Konzeptskizzen wurde klar, dass die Form an die asiatischen Drachen angelehnt wird, die ebenfalls sehr wasseraffin sind. Da Xeres nun ein Geist ist, ist ihm das Medium ziemlich egal und er kann sich als Drache durch die Luft manövrieren, als wäre er im Meer. Wie Saires Schutzgeist zu ebendieser Gestalt für die Sparflammenversion kam, werden wir im Laufe des Comics noch aufklären. ;)

So, nach der Wall of Text gibt es endlich auch noch etwas zu sehen: Die ersten Konzeptskizzen der Schaldrachen von Carina:


 Auf der LBM  hat sie ein wundervolles Motiv mit Xeres in seiner Drachenform und Saire begonnen, das wir, inklusive der Zwischenschritte, auch bald hier zeigen werden.
Nathalie hat derweil den Ausdruck "Schaldrache" mehr als wörtlich genommen und ein neues Plüschi entwickelt:


So, das war's auch erst einmal für unseren ersten Post nach langer Pause. Vielen Dank noch einmal an alle, die uns bisher die Treue gehalten haben und ein großes Hallo an die neuen Leser.
Wir haben viel für euch vorbereitet und freuen uns sehr, dass ihr uns und Requiem aeternam weiter begleitet. Der Comic wird auch sehr bald weiter gehen!

Bis zum nächsten Post!

Carina und Nathalie