Donnerstag, 27. Februar 2014

Ein gemütliches Pfeifchen



Grüße!

Carinas erster Beitrag für den ArtMacoro Kalender 2015 "Eine Reise durch Licht und Schatten", zum Thema "Magie": Vueras im Schottenrock, mit Pfeife und magischen Flammen. Wir haben keine Ahnung, was er schon wieder vor hat, aber wir haben Angst vor dem Ergebnis.
Der Schottenrock ist auf Nathalies Mist gewachsen, die den alten Herren unbedingt in diesem Outfit sehen wollte. Wie es sich gehört, stilecht, mit schottischer Unterwäsche. :D
Das Bild wurde traditionell mit Aquarellfarbe und Aquarellbuntstiften coloriert.

Bis Sonntag!

Carina 'Lucrai' und Nathalie

Mittwoch, 26. Februar 2014

Ein entschuldigender Blick hinter die Kulissen


Grüße!

Leider halten uns die Arbeiten am ArtMacoro-Kalender so sehr auf, dass die neue Seite nicht rechtzeitig fertig geworden ist und sich um eine Woche verschieben wird. Als Entschuldigung gibt es diesen kleinen Blick hinter die Kulissen von Requiem aeternam:


 
 
 



Donnerstag gibt es dann ein Artwork von Vueras für euch.
Liebe Grüße
Carina 'Lucrai' und Nathalie

Donnerstag, 20. Februar 2014

Wenn Nathalie malt (damals und heute)



Grüße!

Die Idee zu den Geistertore hatte Nathalie schon 2006 und aus demselben Zeitraum stammt dieses erste Bild von Saire. Ihr Charakter hatte damals noch spitze Ohren und kam nicht aus der arabischen Ecke. Es gab noch keine Rakksha-Steine, keine Veränderten und Xeres war damals noch weiblich. Auch die Geister haben sich von undefinierbaren Lichtkugeln zu den knuffigen Kerlchen von heute gewandelt. Coloriert hatte sie mit Buntstiften und Wasserfarben, wobei die Sterne mit Hilfe eines alten Borstenpinsel aufs Blatt fanden.
Nach Carinas Designmakeover war Nathalie dann der Meinung, sie müsste das Motiv noch einmal ein wenig überarbeiten und so entstand der Beitrag für den ArtMacoro (ehemals Watashi-wa-Manga)-Kalender 2015:



Für die neue Version, hat Nathalie Saires Tor in den Hintergrund gesetzt, da es in der realen Welt gesichtet werden kann, wenn seine Wirtin singt. Um zu verdeutlichen, dass es sich hier um zwei verschiedene Welten handelt, hat sie Saire, die Pflanzen im Vordergrund und das Wasser mit farbiger Tusche und das Tor, den Nebel und die Geister am Rechner coloriert. Beim Lichteffekt im Tor hat Carina ihr geholfen, damit die Strahlen nicht rein nach Cellshading aussahen.

Nächste Woche gibt es dann endlich den schon länger versprochenen Beitrag von Vueras. Launisch wie unser Herr Tod ist, war er mit Carinas Arbeit nicht zufrieden und verlangte ständig Änderungen. Nachdem sie den Kaffee auf hatte und ihm einen schwarzen Balken überm Gesicht angedroht hatte, hat er klein beigegeben.

Bis Sonntag zur nächsten Seite Requiem aeternam.

Carina 'Lucrai' und Nathalie

Montag, 17. Februar 2014

Vueras mobbt den Affen



Grüße!

Der alte Mann dreht so langsam wieder etwas auf, weil nett und vernünftig ist oberlangweilig (englische Seite). Das hatte er in den ersten Jahrhunderten seiner Existenz schon. Solange er nicht beschließt, uns bei der Arbeit zu stören, lassen wir ihm seinen Willen. Rosette wird ihn schon wieder zügeln, dafür haben wir sie eingestellt. :D

Bis Donnerstag
Carina 'Lucrai' und Nathalie

Donnerstag, 13. Februar 2014

Die persönliche Note



Grüße!

Eine weitere Skizze von Saire. Unser neustes Geistertor hat sich ein wenig eingelebt und ist nun dabei, dem hausangrenzenden Garten eine persönliche Note zu verleihen. Sie will versuchen einige Pflanzen für ihre Teemischungen selbst anbauen. Die Geister müssen natürlich schauen, was sie da treibt. Saire ist schließlich ihr Tor und was die tun ist von höchster Wichtigkeit!

Die nächsten ArtMacoro-Kalenderbeiträge sind auf dem Weg zum QM und wenn die durch sind, wollen wir uns verstärkt der Con-Vorbereitung widmen. Wir haben einige neue Ideen und sind gespannt, ob sie euch gefallen werden.

Bis Sonntag!
Carina 'Lucrai' und Nathalie

Dienstag, 11. Februar 2014

Messer sind keine Zeigewerkzeuge


Grüße!

Entschuldigt die Verspätung, bei uns ging mal wieder alles drunter und drüber. Die herannahende LBM hat sehr viel Chaos im Schlepptau, dass sich nur schwerlich abschütteln lässt.
Die Halbzeit des Prologs nähert sich und noch traut Lalith dem Frieden in der Küche nicht. Er lässt die Tür zum Schlafzimmer nicht aus den Augen, um als erster fliehen zu können. Ein alter Mann wie Vueras kann sicher nicht schnell rennen und ist zudem so zäh, dass Rosette etwas länger zu knabbern haben dürfte. :D (englische Version)

Wir stellen uns nun wieder mit gezückten Stiften dem Chaos entgegen. Bis Donnerstag!

Carina 'Lucrai' und Nathalie

Freitag, 7. Februar 2014

Bitte hör auf! Die Leute gucken schon.



Grüße!

Da Carinas Kalenderbeitrag noch nicht durch das ArtMacoro-QM ist, gibt es heute eine andere WiP von Richard und Antares. Als gewissenhafte Vertraute achtet die Wölfin natürlich auch auf das Erscheinungsbild ihres Welpenschamanen und zwar zu jedem Zeitpunkt und unabhängig der Zuschaueranzahl. Welche Mutter hat sich von derartigen Umständen je zurückhalten lassen?

Carina coloriert die Bleistiftoutlines traditionell mit Aquarellfarben und Wassertankpinseln und fügt die Details später mit Aquarellbuntstiften hinzu.

Wir haben übrigens alle deutschen Seiten von Requiem aeternam gesammelt, sodass ihr sie auch am Stück lesen könnt.

Bis Sonntag!

Carina 'Lucrai' und Nathalie

Sonntag, 2. Februar 2014

Sleeping beauty


Grüße!

Mit dieser Seite haben wir die ersten beiden Kapitel im Manga ziemlich gut zusammengefasst, oder was meint ihr? Saire ist nicht traurig darüber, so steht sie weniger im Mittelpunkt. (Englische Version)
Gefällt euch das traditionelle Totengewand aus Aalijadsch? Bei hohen Persönlichkeiten sind die Verzierungen eher golden oder zum Teil  mit Rakksha-Fäden versetzt, um eine sichere Reise in das Herz des göttlichen Vaters zu ermöglichen. Es bedarf allerdings einer besonderen Genehmigung des Patriarchen, denn die Fäden sind selten und sehr wertvoll. Wie praktisch für den Hochadel, dass sie alle Hohepriester und somit auch den Patriarchen stellen.

Wir wünschen euch noch einen schönen Sonntag!
Carina 'Lucrai' und Nathalie