Sonntag, 29. Dezember 2013

Ist er sich sicher



Grüße!

Die letzte Seite für dieses Jahr. Freut euch auf 2014, wenn Vueras für diese übertriebene Intimität bezahlen muss. :D

Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Carina 'Lucrai' und Nathalie

Samstag, 28. Dezember 2013

Backe, backe Chaos



Grüße und frohe Weihnachten!

Seid froh, dass ihr keine hyperaktiven Geister bei euch zu Hause habt, denn die haben nur Flausen im Kopf. Dieser kleine Racker hier hat sich Saires Rezept unter den Nagel gerissen, weil er es für eine wundervolle Fahne hielt. Er sieht zwar fesch aus, doch bringt er unser Geistertor in Bedrängnis, schließlich backt sie dieses Brot zum ersten Mal. Ohne Rezept macht sie sicherlich etwas falsch!
Wird Xeres sie aus dieser Misere befreien können?

Wir hoffen, ihr hattet angenehme Feiertage. Wir haben sie ruhig im Kreise unserer Familien verbracht und werden die gewonnene Kraft bis zum Jahresende in Requiem aeternam stecken.

Bis Sonntag!

Carina 'Lucrai' und Nathalie

Sonntag, 22. Dezember 2013

Aufeinandertreffen der Giganten



Grüße!

Weiter geht es mit dem Aufeinandertreffen von Vueras und Rosette. Möge der Kampf beginnen. :D


Wir wünschen euch frohe und besinnliche Feiertage.

Carina 'Lucrai' und Nathalie

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Ich passe auf dich auf.



Grüße!

Xeres und Saire waren gerade auf einer Wanderung durch die Wälder, als der Geist Schüsse hörte. Er bedeutete seinem Tor zurück zu bleiben, um selbst nachzusehen. Er fand einen reichen Schnösel, der mit einer kleinen Jagdgesellschaft gerade auf der Fährte eines schwer verwundeten Wolfsjungen war. Der Schutzgeist fand das Tierchen schneller, doch leider kam für den Körper jede Hilfe zu spät. Der Geist des Wolfs selbst hatte es noch gar nicht mitbekommen und so nahm sich Xeres seiner an. Er wird den Kurzen zu sich und Saire nach Hause bringen und dort etwas betüddeln und päppeln.

Diese Geste ist nicht nur wichtig für die Wolfsseele selbst, sondern auch für das noch junge Geistertor, Saire. Wird ein Wesen derart brutal und unter Qualen, wie einer Hetzjagd, aus dem Leben gerissen, besteht die Gefahr, dass es zu einem Rachegeist wird. Käme eine solche Entität dann in die Nähe von Saires Haus, könnte sie schnell sehr mächtig werden, da hier die Grenze zur Geisterwelt besonders dünn ist. Dadurch würde er zu einer großen Gefahr für die Umgebung aber besonders für Saire werden. Indem das Tor und sein Schutzgeist sich nun um den Kurzen kümmern, wird es für ihn leichter, loszulassen und in die Geisterwelt überzutreten. Theoretisch könnte Saire diesen Übertritt auch erzwingen, aber Zwang liegt ihr ebenso fern, wie die Fähigkeit unter Wasser zu atmen.

Das Glühen um Xeres zeigt übrigens, dass er nicht mehr für das normalsterbliche Auge sichtbar ist, da er sich bereits zu weit von Saire entfernt hat. Schutzgeister können nur mit der stofflichen Welt interagieren, wenn ein Geistertor nah genug dran ist, oder sie sich an Orten mit großer spiritueller Energie befinden.

Bis zum Sonntag und der nächsten Seite. Wir hoffen, ihr habt schon alle Weihnachtsgeschenke, sodass euch der Stress in den Innenstädten und Einkaufszentren erspart bleibt.

Liebe Grüße!
Carina 'Lucrai' und Nathalie

Sonntag, 15. Dezember 2013

Gerade noch rechtzeitig!


Grüße!

Für alle, die den Manga schon kennen, ist dies eine bekannte Szene. Seid versichert, dass dies die einzige, vollständige Überschneidung ist. Auf der nächsten Seite wird es auch für euch wieder etwas Neues geben.

Entschuldigt unsere derzeitige Verspätung beim Adventskalender. Wir hatten diese Woche mit Krankheit und Stromausfällen zu kämpfen. Es lief zu lange alles reibungslos, wurde mal wieder Zeit, dass etwas passiert, damit wir ins Hintertreffen geraten. :D

Wir wünschen euch einen schönen dritten Advent. Jetzt beginnt der Endspurt für die Weihnachtszeit.
Liebe Grüße

Carina 'Lucrai' und Nathalie

Freitag, 13. Dezember 2013

Ist er sich sicher?





Grüße!

Diese Skizze entstand während einer Wartezeit von Carina. Unser werte Herr Affenschutzgeist Mister Lalith HIMSELF (ja, er würde ich so vorstellen, wenn man ihn ließe :D) langweilt sich, weil seine Cheffin seit einer Ewigkeit in der Bibliothek hockt. Was soll ihr da schon passieren? Eine Staublunge vielleicht? Teppichmilben? Bücherwürmer? Zu viel Wissen? Kurzum, zum Einschlafen langweilig! 

Wie kann man das am Besten verhindern? Erschrecken! Das hebt den Blutdruck und am Ende lachen doch immer alle…
Glaubt er. Wir überlassen es eurer Vorstellungskraft, was die kleine Dame mit dem Fellknäul anschließend anstellt, um die minderjährige Leserschaft nicht zu vergraulen. ;D

Wir wünschen euch weiterhin eine frohe und nicht zu stressige Adventszeit.
Carina ‚Lucrai‘ und Nathalie

Sonntag, 8. Dezember 2013

Lauf, alter Mann!


Grüße und einen schönen zweiten Advent!

Jetzt mal ehrlich: Wer von euch hat befürchtet, dass er nackt da steht? :D
Nein, der gute Vueras bemüht sich um Manieren. Schließlich hofft er auf eine Begegnung mit einer weiblichen Person, der er ein unwiderstehliches Angebot machen kann. Natürlich ist sein Adoniskörper auch ein schlagendes Argument, doch Frauen sind mitunter... kompliziert. Glaubt uns, er hat auch diese Taktik schon einmal versucht und wenn er nur daran zurück denkt, brummt sein Schädel erneut.

Wir hoffen, ihr habt den stürmischen Donnerstag alle heil überstanden. Bei uns ist es nach einem kurzen Intermezzo zum Glück ruhig geblieben. Hoffen wir mal, dass nun der Winter einzieht und die Herbststürme keinen Zutritt mehr bekommen. Wer hofft noch auf weiße Weihnachten? :)

Habt einen besinnlichen, zweiten Advent!
Carina 'Lucrai' und Nathalie

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Der Nebel im Wandel des Jahres



Grüße!

Heute wollen wir eine kleine Reise in die Vergangenheit machen und zeigen, wie sehr sich der Nebel in Requiem innerhalb eines Jahres verändert hat.
Das erste Bild haben wir nicht einmal im Blog gezeigt. Da hatte Nathalie einfach mit Folien und Effekten experimentiert und besonders viel Spaß an den Spielereien gefunden. So erinnerte die Seite eher an eine kindliche Feenwelt und das empfanden wir als etwas unpassend.

Version zwei entstand mithilfe einer Gradientenrasterfolien. Hier wurden zunächst die Nebelschleier ausradiert und mittels Zauberstab die dunkle Folie eingefügt. Dadurch kamen die weißen Ränder zustande.

Version drei unterscheidet sich kaum von der zweiten, bis auf eine reinweiße Schwade, die sich linkisch durch das Bild stahl.

Da die weißen Nebelwolken viel mehr nach Nebel aussahen, verbannten wir die Gradientenfolie in Version vier und kratzten die Schwaden nur noch aus dem Hintergrund.

Die Änderung zu Nummer fünf war nicht so gravierend, wir haben nur einen anderen Brush benutzt, um die Wolken fluffiger aussehen zu lassen. Gleichzeitig wurden nun Nebelbänke in den Hintergrund gepflanzt und auf einmal hatten wir so etwas wie Voder-, Mittel- und Hintergrund. Der Deadline sei dank, gab es danach erst einmal keine weiteren Änderung bis...

Zu Requiem aeternam. Die farbige Darstellung der Seiten brachte andere Möglichkeiten mit sich und so übernahm Carina die Aufgabe der Nebelbastelei von Nathalie. Tja, hätte man gleich die Zeichnerin an die Sache dran gelassen. ;D

Soviel zu unserem kleinen Exkurs in die Vergangenheit. Wir finden es immer interessant zu sehen, wie wir sich innerhalb eines Zeitraums weiter entwickelt.

Diese Woche war für Carina zudem erfolgreich: Das Bild des gefangenen Veränderten hat es diese Woche auf Animexx in die Aikos Liebling geworden. Sie hat sich sehr darüber gefreut und möchte sich auch noch mal an dieser Stelle bei allen bedanken.

Wir wünschen euch allen heute, dass der olle Orkan euch in Ruhe lässt.
Bis zur nächsten Seite am Sonntag!
Carina 'Lucrai' und Nathalie


Sonntag, 1. Dezember 2013

Für den ersten Eindruck


Grüße!

Zur Feier des ersten Advents spendiert euch Vueras einen exklusiven Blick in seinen Kleiderschrank. Seid ehrlich: Wer hat das erwartet?
Wir beneiden den alten Mann um diese schnelle Möglichkeit des Kleidungswechsels, da es Zeit und Nerven spart. Gut, man muss konzentriert bei der Sache bleiben, sonst passiert so etwas wie in Panel fünf, aber das Leben ist ja kein Ponyhof.

Bis Donnerstag und genießt den Advent!
Carina 'Lucrai' und Nathalie