Donnerstag, 30. Mai 2013

Hello Handsome!

Grüße!

Da Nathalie immer noch von ihrer Abschlussarbeit in Atem gehalten wird, ist es etwas ruhiger um Requiem. Nichtsdestotrotz haben wir schon angefangen, den Hintergrund zum zweiten Band weiter auszuarbeiten, wenn auch noch ohne vorzeigbare Ergebnisse. Aus jenem Grund haben wir diese ansehliche Dame gebeten, euch etwas zu unterhalten.
Wer den Manga besitzt, hat bereits einen kurzen Blick auf sie erhaschen können: Ganze zwei Seiten hat sie mit ihrer Anwesenheit bereichert.

Bald gibt es mehr zu den Arbeiten am zweiten Band und wir werden in nächster Zeit einige Beschreibungsseiten des Blogs aktualisieren.

Bis bald
Carina 'Lucrai' und Nathalie

Sonntag, 26. Mai 2013

Jenseits des Nebels




Grüße!

Wie versprochen gibt es noch einen Ausblick auf das dritte Kapitel. Es handelt sich um Zusammenschnitte verschiedenster Seiten. 

Wir verlassen endlich die Nebelwelt und betreten den Kontinent. Hier wird Saire zum ersten Mal auf ihren Schutzgeist Xeres, ihr Mitgeistertor Rosette, sowie deren Schutzgeist Lalith treffen. Das Kapitel ist geprägt von einem gewaltigen Affentheater und einer Dame, die ihre Beherrschung verliert.
Gleichzeitig gibt es schon Anzeichen, dass nicht alles so rosig ist. Wer in dieser Welt nicht mehr wie ein einfacher Mensch aussieht, der wird diskriminiert. An einigen Orten mehr als an anderen, aber  grundsätzlich bedeutet jede Veränderung einen Statusverlust in der Gesellschaft. Die Armen trifft es, wie so oft, härter, als die Reichen und Adeligen.
Bald beginnen wir mit den Arbeiten für den zweiten Band. Nathalie muss zunächst ein paar arbeitstechnische Dinge erledigen, ehe wir weiter machen können.
Bis dahin wünschen wir euch einen schönen Rest-Mai. Möge er endlich seine Novemberimitation beenden. ;)

Lieber Gruß
Carina ‚Lucrai‘ und Nathalie

Donnerstag, 23. Mai 2013

Die DoKomi 2013 oder "Wo sind die Zeichner?"




Grüße!
 
Am 18.05.2013 war es endlich so weit: Das erste Mal konnten wir Requiem auf einer Con präsentieren. Der Weg dahin war steinig und hart und es gab noch ein letztes Hindernis zu überwinden: Das frühe Aufstehen.
Um 7:00 Uhr mussten HasiAnn, DonKringel und wir an der Halle sein, weil bis 8:00 Uhr alle Stände zwecks Brandschutzbegehung aufgebaut sein mussten. Das bedeutete für uns:  Mitten in der Nacht um 4:30 Uhr bzw. 5:00 Uhr klingelte der Wecker. Zombieähnlich quälten wir uns aus dem Bett und waren froh über das Auto, sonst wäre es noch früher geworden.

Im Congresscenter Düsseldorf war um diese Zeit noch nicht viel los. Wir irrten durch die Gänge, da der Hallenplan kurzfristig umgeworfen wurde, doch führten uns einige motivierte Helfer schnell zu unserem Platz. Wir waren fast am Ende der Zeichnerallee untergebracht, was sich besonders am Sonntag als Nachteil herausstellte.

Gerade als wir alles aufgebaut hatten, kam die Ansage, dass unsere Tischdecke im Congresscenter nicht zugelassen wäre. Die Vorgabe war eine Decke mit einem B1-Zertifikat, sprich sie musste schwer entflammbar sein. Da diese nicht zur Hand war, dachte Nathalie, dass Baumwolle reichen könnte, schließlich werden daraus auch Laborkittel hergestellt. Die Verantwortlichen sahen das leider anders, hatten aber auch gleich eine Lösung parat: Dieses Jahr wurde uns eine schwarze Decke zur Verfügung gestellt, sodass wir nicht ohne Tischdecke waren. Danke an die Leute von der DoKomi!

Der Samstag war geschäftig, wenn auch nicht so arbeitsintensiv, wie die YuKon. Wir haben mit vielen netten Leuten und Kollegen reden können. Sehr gefreut hat uns auch ein Wiedersehen mit dem Gamesstopbetreuer von der YuKon, sowie Safaia vom Irrlichtverlag und Ming von NextDIeMENSION. Am Ende des Tages waren wir fix und alle. Interessant war noch die meterlange Menschenschlange, die sich plötzlich kurz vor Conende in der Zeichnerallee bildete. Wie sich hinterher herausstellte lief die Signierstunde einer Sängerin, das haben wir aber erst später erfahren.
Kaum zu Hause, fielen wir in die Betten.

Der Sonntag war im Vergleich regelrecht langweilig. Wir hatten das Pech, dass Chosen umgezogen war und somit noch weniger Leute bis zum Ende der Halle liefen. Über lange Zeiträume kam kaum ein Besucher an unserem Stand vorbei, was wir ein wenig enttäuschend fanden. Die Zeichnerallee war wohl alles in allem etwas versteckt, denn in den anderen Bereichen war es durchaus voller, als bei uns.

Kurz vor Schluss der DoKomi erfuhren wir noch von einem Besucher, dessen ConHon fälschlicherweise bei der Tombola einer anderen Zeichnerin als Hauptpreis herausgegeben worden war. Sollte irgendwer von euch von einem jungen Pärchen wissen, dass am Sonntag gegen Nachmittag ein pinkes ConHon gewonnen hat, sagt denen bitte, dass sie sich bei der Organisation der DoKomi melden sollen! In dem ConHon befindet sich unter anderem eine Zeichnung von DonKringel und ein Gedicht von Nathalie. Der Besucher würde sich wirklich sehr freuen, wenn er das ConHon zurück bekommen würde!

Zusammenfassend können wir sagen, dass sich die Con durchaus gelohnt hat. Wir konnten einige Ausgaben von Requiem unters Volk bringen und viele nette Gespräche führen. Danke an alle, die uns besucht haben. Danke auch an DonKringel und HasiAnn, die mit uns zusammen den Stand bereut hatten.  Ebenso wollen wir noch einmal der Organisation der DoKomi danken. Alles lief wunderbar reibungslos und über die Decke haben wir uns sehr gefreut.
In dem Sinne:

Bis zur ConTopia, der Con im Pott. ;)
Carina ‚Lucrai‘ und Nathalie

Donnerstag, 16. Mai 2013

Requiem ist da!



Grüße!

Der Postbote hat heute endlich Requiem vorbei gebracht. Wir sind total erleichtert, dass alles funktioniert hat und freuen uns nun umso mehr auf die DoKomi!

Direkt die Info an alle Vorbesteller, die Requiem per Post bekommen: Wir schicken die Hefte signiert am Samstag raus. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns eine Mail schreiben, oder hier einen Kommentar hinterlassen würdet, sobald ihr den Manga erhalten habt!

Alle Abholer können uns auf der DoKomi am Stand von Watashi wa Manga finden. Haltet einfach Ausschau nach den Bannern. Es wäre gut, wenn ihr für alle Fälle einen Ausweis dabei hättet, damit wir euren Namen auf unserer Vorbesteller-Liste wieder finden.

Für alle die, die uns auf keiner Con über den Weg laufen werden: Ihr könnte Requiem auch per Mail bestellen. luke-productions@web.de
Für 4 € zzgl. 1.50 € Versand könnt ihr dieses Schmuckstück euer Eigen nennen.
Wenn ihr Euch beeilt, gibt es noch ein Exlusives-Vorbestellerposter von Xeres dazu!

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Lieber Gruß
Carina 'Lucrai' und Nathalie


Sonntag, 12. Mai 2013

Requiem Seite 24



Grüße!
Die aktuelle Seite spiegelt einen wichtigen Punkt im Gesamtkonzept der Geistertore und der Nebelwelt wieder: Die Erinnerung an den eigenen Namen. Nur wer in der Lage ist, sich an diesen zu erinnern, darf voranschreiten. 
Wir haben euch alle schon gespoilert, darum kennt ihr Saires Namen, sie selbst hatte es zu diesem Zeitpunkt allerdings vergessen. An ihrem Namen haftet alles: Ihr Wesen, ihr Wissen, ihre Vergangenheit und gerade letzteres ist nicht unbedingt eine angenehme Erinnerung. 

Hier endet auch die Leseprobe des zweiten Kapitels. Requiem befindet sich inzwischen im Druck und wir hoffen, dass die Lieferung bis Freitag ankommt. Von da an könnt ihr Requiem auf Conventions erwerben oder per Mail bei uns bestellen. Schreibt einfach an luke-productions@web.de

Es wird noch eine Vorschau auf das dritte Kapitel geben, in dem Xeres, Rosette und Lalith ihren ersten Auftritt haben. Wir verlassen dort endlich die Nebelwelt und tauchen ein in die bescheidene Unterkunft eines unterforderten Hausmannes. ;)

Wir wünschen euch noch einen schönen Muttertag.

Carina ’Lucrai‘ und Nathalie

Freitag, 10. Mai 2013

Requiemcharaktere aus anderer Feder




Grüße!
Die beiden Bilder stammen von den beiden großartigen Zeichnern DonKringel und Annigator.
Don zeichnete für uns den Chameur Xeres, wie er gerade mit einer ihrer Nixen anbandelt. Natürlich lässt er sich da von keiner hellblauen Geisterkaulquappe die Show stehlen. ;)

Anni hat Vueras in das epische Licht gerückt, das ihm zusteht. Endlich versteht ihn jemand. :D

Schaut euch die Seiten der beiden an, sie sind echt klasse!

Wir haben uns heute mit Kino für den Stress der letzten Tage belohnt. Nach einer kurzen Verschnaufspause werden wir uns direkt an den zweiten Band setzen. Alles weitere erfahrt ihr natürlich hier im Blog.

Schaut auf die Tage noch mal auf unserer Facebookseite vorbei, wir starten dort eine Verlosung. Alle, die uns dort mögen, haben die Chance auf ein Seelengeistplüschtier, ein T-Shirt "Ghostception" und den ersten Band von Requiem.

Lieber Gruß und eine erfreuliche Restwoche.

Carina 'Lucrai' und Nathalie

Montag, 6. Mai 2013

Requiem Seite 23

Grüße!

Zunächst einmal wollen wir uns entschuldigen, dass die neue Seite so spät hochgeladen wurde. Wir haben gestern bis drei Uhr nachts verzweifelt Requiem zusammengebaut, damit das QM heute drüber sehen kann. UND: Der erste Band ist genehmigt. Unsere großartigen Beta-Leser haben noch ein paar Rechtschreibfehler gefunden, die wir ausmerzen werden und dann kann unser Baby in den Druck.

Die Hand von der letzten Seite gehört natürlich Vueras, "der Tod". Er hat sich extra in Schale geworfen, nur leider seine anfangs guten Manieren direkt wieder vergessen. Vorstellen? Ach waaaas. Auf die Fragen der unsicheren Maid vor ihm eingehen? Hat sie was gesagt? XD
Zu seinem Glück ist Saire nicht nur ein Lämmchen, sondern als Dienerin auch gewohnt, den Launen der Herrschaften ausgesetzt zu sein. Noch dazu ist sie schlicht und einfach verwirrt, weil ihre Haare plötzlich weiß sind.

Wir wünschen euch eine schöne Frühlingswoche!

Carina 'Lucrai' und Nathalie

Donnerstag, 2. Mai 2013

Die will doch nur spielen.

Grüße!

Das nächste Mitglied der Requiem-Familie hat ihren ersten Auftritt. Es ist unschwer zu erkennen, dass diese Dame sich mit massiveren Veränderungen zu kämpfen hat. Gerade in den Randgebieten der Welt ist die schützende Strahlung geringer, sodass Mutationen sich häufen. Im Gegensatz zu vielen Veränderten, ist sie stolz auf ihre tierischen Attribute und würde sie niemals verstecken.
Sie wird später ebenfalls an Saires Seite verweilen und zum struppigen, kratzenden, beißenden Alptraum der Herren der Schöpfung werden.

Soweit aus den LuKenuntiefen. Wir verabschieden uns wieder an unsere Arbeit.

Liebe Grüße
Carina 'Lucrai' und Nathalie